Samira entspannt am Physioball

Die aufgeweckte Samira lässt sich auch gerne mal "hängen"

Bei ihren Trainingseinheiten genießt die überaus charmante und lebensfrohe Colliemix-Hündin Samira das „Abhängen“ am Physioball. 


Die Hündin verwendet ihre Hinterbeine nicht mehr aktiv und weist durch die Fortbewegung alleine auf ihren Vorderbeinen sowie die eingenommene Schon- und Schutzhaltung starke VERSPANNUNGEN und FASZIENVERKLEBUNGEN im Schulter- und Rückenbereich auf.

Durch Massagen und Lösen dieser Verklebungen kann hier Linderung verschafft werden und im Unterwasserlaufband wird mit Hilfe des Wasserauftriebs und etwas Unterstützung ein gewichtsreduzierter, physiologischer Bewegungsablauf geübt. 


Auf dem Physioball kann der gesamte RÜCKEN ENTLASTET, gedehnt und entspannt werden. Die Hinterbeine berühren den Boden, an den Pfoten werden REIZE gesetzt, eine physiologische Haltung simuliert. Durch minimales Bewegen des Balles vor und zurück wie auch seitlich wird die Patientin animiert, sowohl die begleitende Gehbewegung mit den Hinterbeinen durchzuführen, als auch mit dem Körper entsprechend das Gleichgewicht auf dem Ball zu halten, was ihre Körperwahrnehmung (PROPRIOZEPTION) und den GLEICHGEWICHTSSINN trainiert, aber auch die entsprechend benötigte Muskulatur anstrengt. 


Am allermeisten genießt das brave Mädchen jedoch das Gefühl, den verspannten Rücken dehnen und entlasten zu dürfen, ohne das eigene Gewicht tragen zu müssen.

 

Die Entspannung war beim allerersten Mal so enorm, dass Samira selbst ein während dieser Übung auftretendes deutlich spürbares Erdbeben nicht aus der Ruhe bringen konnte.

Angelika Trinkel

Vet. med. geprüfte

Kleintier-Physiotherapeutin

& Körpersprachlich orientierter, ganzheitlicher Tiercoach für Hund und Katze

Am Spitz 1, 2620 Neunkirchen

Telefon:   0699-14083845

E-mail:   praxis@kleintier-physiotherapie.at

Mo: 9.00 - 11.00 Uhr

Di: 9.00 - 11.00 Uhr

Mi: 16.00 - 18.30 Uhr

Do: 9.00 - 11.00 Uhr

Fr: 16.00 - 18.30 Uhr

Termine nur nach Vereinbarung!

Unterwasserlaufband